Objektbeschreibung

Auf einem ca. 2.100 Quadratmeter großen Grundstück im neuen Ortskern von Freiburg-Hochdorf entsteht in der Furmannsgasse 1 ein Wohn- und Geschäftsgebäude in Passivhaustechnik nach dem neuesten Stand der Technik. Hinsichtlich Architektur, Funktionalität, Wohnkomfort sowie Energieverbrauch setzt das Gebäude Maßstäbe. Im Rahmen einiger in Deutschland ausgewählter Projekte wird dieses “Effizienshaus Plus” durch die Deutsche Energie-Agentur DENA begleitet und gefördert.

Die Wohnungen:

Das Objekt besteht aus zwei nebeneinander stehenden Gebäudeteilen West und Ost mit jeweils acht Wohneinheiten mit 92 bis 122 Quadratmeter Fläche, aufgeteilt in Drei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen samt gemeinsamer Tiefgarage mit 22 Stellplätzen.

Im 1.OG und 2.OG befinden sich je Haus drei Wohnungen auf jeweils einer Ebene. Das 3.OG verfügt über je zwei Attikawohnungen. Alle Einheiten können von der Tiefgarage aus durch das Treppenhaus sowie barrierefrei mit dem Aufzug erreicht werden. Als erstes Mehrfamilienhaus in Freiburg-Hochdorf konnte hier eine durchgehende Tiefgarage realisiert werden. Die Zufahrt befindet sich auf der Gebäude-Ostseite.

Die Wohnungen sind funktionell und sehr lebensfreundlich gestaltet und durch den offenen Schnitt nach zwei bzw. drei Seiten durch großflächige Fenster hell belichtet. Die Position der überdachten Attikabereiche befindet sich jeweils an den Gebäudeecken. Das Gebäude selbst wird in stabiler Stahlbetonbauweise nach erforderlicher Statik und den aktuellen Erfordernissen der Erdbebensicherheit erstellt.

Gewerberäume:

Im Erdgeschoss von Haus West befindet sich eine Apotheke sowie eine Praxis für Allgemeinmedizin. In Haus Ost findet sich ein kleinerer Gewerberaum mit ca. 50 Quadratmetern Fläche.